Radovan Duschek

Radovan Duschek

Geboren wurde ich 1964 in Trautenau, ehemals CSSR (heute Tschechische Republik). Im Alter von acht Jahren entdeckte und förderte mich das Land, und innerhalb dieser Jahre durfte ich mit Erfolgen an wichtigen nationalen und internationalen Kunstwettbewerben teilnehmen.
Nach der Flucht im Jahre 1974 in die Bundesrepublik Deutschland sammelte ich nach einigen Jahren viele Erfahrungen bei Grafikern des Werbe- und Modedesigns.
Mit der proffessionellen Malerei begann ich dann um die Jahrtausendwende, und präsentierte meine Bilder seit dem in Ausstellungen.
Nicht ich suche meine Motive aus, es ist vielmehr so, dass meine Motive mich finden. Sie begegnen mir in unterschiedlichsten Lebenssituationen. Das sind z.B. die Pracht der Mohnblüte, das Feuerrot der Chillischoten, das Grün der Granny-Smyth-Äpfel, wie das Gelb der Yellow Cabs in New York. Meistens steht nur ein Teil des Objekts im Focus.
In den letzten Jahren verfiel ich den gelben Taxis (Yellow Cabs) vor den Kullissen New Yorks. Hier fasziniert mich am meisten die Synthese aus Lichtern, Spiegelungen und dem Mythos der Stadt, die niemals schläft.
Die Stadt Konstanz, insbesondere der Konstanzer Hafen mit seiner Umgebung, sowie die Bleiche stehen zur Zeit wieder stark im Zentrum meiner Malerei.